Rückblick Saison 2022/23

Liebe Fans und Unterstützer der Hartwaldpumas,

ich freue mich Euch wieder in der neuen Saison 2023/2024 in unseren Hallen in Schmiden und Oeffingen begrüßen zu dürfen.

Beginnen möchte ich mit einem kurzen Blick in die nähere Vergangenheit: Vor etwas mehr als 5 Jahren haben wir uns gemeinsam in den Stammvereinen TSV Schmiden und TV Oeffingen dazu entschlossen die alte Spielgemeinschaft der Frauen wieder zum Leben zu erwecken und unter neuer Flagge, dem HC Schmiden/Oeffingen, an den Start zu gehen. Drei Mannschaften und rund 70 Spielerinnen und Betreuer/innen setzten sich gemeinsam ambitionierte Ziele für die nächsten 5 Jahre: Aufstieg in die Baden-Württemberg Oberliga mit den Frauen 1, Aufstieg in die Landesliga mit den Frauen 2 und Etablierung der Frauen 3 in der Bezirksklasse. 2 von 3 Zielen wurden zum Ende der letzten Saison 2022/2023 erreicht - Aufstieg der Frauen 1 und Frauen 2 in die o.g. Ligen! Ein historischer Erfolg für uns als Spielgemeinschaft und auch für die Stammvereine ein wichtiger Schritt in der immer enger werdenden Zusammenarbeit.

Nun der Blick in die Gegenwart und nahe Zukunft: Unsere Frauen 1 mit dem Trainerteam Steffen Irmer-Giffoni und Thomas Rost sind mit dem Ziel, jedes Spiel gewinnen zu wollen, in die Saison 2022/2023 gestartet. Furios legte man los und gewann bis zum letzten Spiel der Hinrunde jede Partie. In Hofen/Hüttlingen ließ man dann einen Punkt liegen und holte zum Jahresabschluss ein Unentschieden, was aber nichts an der Zielsetzung ändern sollte. Die Rückrunde war geprägt von teils schweren Verletzungen, Krankheiten und einem Rumpfkader, der sich von Spiel zu Spiel kämpfte. Mit viel Engagement in der Mannschaft und im Hintergrund konnten wir nicht nur unsere Exil-Studentinnen Hanna Rieger und Nicola David für den Saisonendspurt reaktivieren, sondern auch die ehemalige Drittligaspielerin Harriet Seckinger überzeugen, nochmals die Handballschuhe zu schnüren - alle drei waren am Ende ein wichtiger Faktor für den Aufstieg in die Baden-Württemberg Oberliga. Herzlichen Glückwunsch an unsere Frauen 1 und das Trainerteam zu diesem wahrlich tollen Erfolg!

Für die neue Saison gibt es einige Änderungen zu vermelden: Auf der einen Seite haben wir das Trainerteam um eine Co-Trainerin erweitert. Die B-Lizenz-Inhaberin Anja Itterheim wird künftig das bisherige Trainerteam ergänzen und u.a. ihre Erfahrungen als Spielerin der 2. Bundesliga ins Team einbringen. Auf der anderen Seite stehen nur zwei Abgängen (Sarah Zeidler, Melina Wamsler), aber auch sieben Neuzugänge (Linda Leukert, Silke Lutz, Lani Gronwald, Chiara Baur, Hanna Hojczyk, Marleen Gaiser und Sarah Kuhrt) gegenüber. Diese Qualität gilt es nun in die bereits bestehende und erfolgreiche Mannschaft schnellstmöglich einzubauen, um die große Herausforderung BWOL meistern zu können. Die Vorbereitung mit diversen Testspielen gegen gleich- und höherklassige Mannschaften zeigte, dass man mit etablierten Mannschaften aus der BWOL und 3. Liga mithalten kann, aber auch jede Sekunde im Spiel 100% geben muss. Darauf lässt sich aufbauen und der frühzeitige und sichere Klassenerhalt wird das Ziel der Frauen 1 sein.

Bei den Frauen 2 gab es ebenfalls eine Änderung. Der langjährige und sehr erfolgreiche Trainer Michael Munz hat bereits frühzeitig signalisiert, dass er nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Nichtsdestotrotz oder gerade deswegen führte er das Team um Nina Beyerle in die Landesliga! Ein ebenso hoch anzurechnender Erfolg wie bei den Frauen 1, war man doch auch hier gegen Ende der Saison von Verletzungen nicht verschont geblieben und kämpfte sich durch die schweren Spiele gegen die Mitkonkurrentinnen in einer ausgeglichenen Bezirksliga.

So frühzeitig wie Michael Munz uns seine Entscheidung mitgeteilt hatte, so frühzeitig wussten wir auch, wem wir die Leitung der Frauen 2 direkt zutrauen würden: Felix Link. Der noch junge, aber bereits sehr erfahrene Trainer hat schon früh bewiesen, welch guter Trainer er sein kann und hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und sich mittlerweile bis zur B-Lizenz ausbilden lassen. Zusätzlich ist er Stützpunkttrainer im Bezirk Rems-Stuttgart und sammelt auch hier überaus wichtige Erfahrungen. Im Kader der Frauen 2 ist ebenfalls viel Bewegung drin - wollen wir unseren jungen Talenten aus der Jugend des HSC Schmiden/Oeffingen hier frühzeitig die Chance geben sich im Aktivenbereich weiterzuentwickeln und auch Verantwortung zu übernehmen. Gleichzeitig sind viele etablierte Kräfte, wie z.B. Bina Ademaj, Nina Schedler und Emily Bürkle, weiterhin an Bord und sorgen so für eine gesunde Mischung aus Erfahrung und den jungen Wilden - für uns eine absolute Win-Win-Situation für alle Beteiligten! Für die Frauen 2 gilt es, sich nun schnellstmöglich in der neuen Liga zu akklimatisieren und sich nachhaltig zu etablieren, dann steht ihrem weiteren Erfolg nichts im Wege.

Die Frauen 3 hatten das vor 5 Jahren gesetzte Ziel Bezirksklasse eigentlich schon erreicht, konnten sich aber leider nicht etablieren und gehen nun wieder in der Kreisliga A an den Start - absolut keine Beinbruch für uns, sondern einfach ein weiterer Schritt in der Entwicklung unserer Dritten. Auch hier bleibt uns Peter Raiser als Trainer erhalten, nachdem zumindest sein Co-Trainer Kai-Uwe Lanzinger nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Hauptziel wird es auch bei den Frauen 3 sein unseren Jugendspielerinnen eine Plattform zu bieten, um erste Schritte im Aktivenbereich gehen zu können und das v.a. ohne den großen Erfolgsdruck.

Die Teams sind heiß auf den Saisonstart, alle Spielerinnen und Trainer/innen freuen sich, endlich wieder vor heimischem Publikum auflaufen zu dürfen. Dabei wollen die Mannschaften jedes Spiel mit vollem Engagement und dem Willen zu gewinnen bestreiten. Auf diesem Weg hoffen sie auf zahlreiche Unterstützung von Euch - den besten Zuschauern im ganzen Umkreis!

53. Ortsturnier 2024

Freut euch auch in diesem Jahr dieses Jahr auf ein mit Spannung geladenes Handballspektakel. Vom 14. bis 20. Juli 2024 findet…

29.05. 2024

Kein Mittel gegen zweite Angriffswelle

Die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen kassieren im Kampf um den Aufstieg zur dritten Liga eine bittere Niederlage, liegen…

20.05. 2024

Das Tempo nicht mitgehen

HC-Handballerinnen treten in der Aufstiegsrunde zur dritten Liga am Sonntag bei der TSG Friesenheim an.

16.05. 2024

Diesmal reichen die Kräfte bis zum Schluss

Die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen gewinnen in der Aufstiegsrunde zur dritten Liga gegen die Gäste des TSV…

13.05. 2024

Der HC empfängt den TSV Schwabmünchen

Ein Sieg, eine Niederlage. Die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen sind mit 2:2 Punkten in die Aufstiegsrunde zur dritten…

11.05. 2024

Ängstlich nach der Pause

Die Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen verlieren in der Aufstiegsrunde zur dritten Liga bei der TG 88 Pforzheim mit 24:26.

06.05. 2024