Weiter sieglos gegen die Teams von weiter oben
  30.11.2021 •     Handball Frauen Frauen 1

Der HC Schmiden/Oeffingen verliert gegen die Handballerinnen der SGH2Ku Herrenberg II mit 27:29.

So recht weiß der Trainer Thomas Rost nicht, wohin die Reise mit den Handballerinnen des HC Schmiden/Oeffingen in dieser Saison in der Württemberg-Liga gehen wird. Nach einem guten Saisonstart, nach nun aber drei Niederlagen nacheinander, steht das Team mit 9:9 Punkten im Mittelfeld des Klassements. Thomas Rost sah das Team um Larissa Bürkle zunächst wegen der spielerischen Möglichkeiten eher im oberen Tabellendrittel. Aber gegen die Vertretungen aus diesem oberen Tabellendrittel hat der HC-Verbund noch nicht gewinnen können. Zuletzt verlor er am Samstag in der Oeffinger Sporthalle gegen den Tabellenführer SG H2Ku Herrenberg II mit 27:29 (14:16). „Aber auch da haben wir es uns selbst zuzuschreiben. Wir haben uns am Ende wieder einmal nicht belohnt“, sagte Thomas Rost, der ohne die Spielmacherin Sarah Kost auskommen musste.

Der Coach war am Samstag mit der Leistung seines Teams dennoch zufrieden: „Unser Matchplan ist aufgegangen, wir konnten den Gegner ärgern und waren im Angriff sehr aktiv.“ Allerdings stand die Abwehrreihe nicht immer dicht genug und ermöglichte den Gegnerinnen immer wieder den Durchbruch. Nach einem knappen Pausenrückstand (14:16) kämpften sich die Gastgeberinnen zurück und gingen in der 40.Spielminute gar mit zwei Treffern in Führung (20:18). Fünf Minuten später lagen  sie immer noch vorn (22:20). „Doch dann treffen wir nicht mehr. Das war vielleicht auch die Angst vor der eigenen Courage“, sagte Thomas Rost. Vielleicht war auch der kurzzeitige verletzungsbedingte Ausfall von Larissa Bürkle mitentscheidend. Die Rückraumspielerin hatte bis dahin schon zehn Treffer erzielt. „Da sind wir dann nicht stabil und auch nicht clever genug“, sagte der HC-Coach. Larissa Bürkle kam dann zwar zurück aufs Feld, traf auch noch einmal, doch am Ende reichte es eben nicht zum Sieg.

Sollte es die Coronapandemie erlauben, gastiert am Samstag, 17.30 Uhr, der Tabellendritte TG Biberach in Schmiden. Die nächste Möglichkeit also für die HC-Frauen, gegen ein Team aus dem oberen Drittel des Klassements zu gewinnen.

HC Schmiden/Oeffingen: Hoffrichter – Bürkle (11), Johannes (5), Steiner (4), Brühan (2), Kienzlen (2), Ugele (2), Weckerlein (1), David, Dehmel, Kranich, Richter, Rieger.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung