Ein Duo leitet nun die Jugend
  11.12.2020 •     Handball Jugend Männer Frauen

Bei den Handballern des HSC Schmiden/Oeffingen übernehmen Christian Müller und Nico Simon.

In der Jugendarbeit ist Kontinuität gefragt. Die bestand bei den Handballern des HSC Schmiden/Oeffingen, als Yonas Ogbamicael die Leitung innehatte. Zehn Jahre lang, mit einer kurzen Unterbrechung, hat er als Jugendkoordinator Spieler und Trainer betreut. Nach seinem Abschied im Frühjahr dieses Jahres übernahm zunächst Heinz Retz, doch im Sommer war er schon wieder weg. Nun haben die Abteilungsleiter Wolfgang Bürkle (TSV Schmiden) und Christoph Keller (TV Oeffingen) für die gemeinsame Jugend eine Lösung gefunden: Christian Müller, 28, und Nico Simon, 29, die im Verein bereits als Jugendtrainer aktiv sind, übernehmen jetzt auch die Gesamtverantwortung. Sie  planen bereits für die Saison 2021/2022, also auch für die Qualifikationsspiele im Frühjahr, da der Handballverband Württemberg (HVW) die bereits begonnene Runde bei den Kindern und Jugendlichen aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig beendet hat.

Das neue Duo an der Spitze des HSC Schmiden/Oeffingen hat die weitere Personalstruktur festgelegt. Verantwortlich sind fortan: Sebastian Bürkle und Michael Laufer für die Junioren in den Altersklassen A bis D; Larissa Bürkle, Lena Ugele und Felix Lenk für die Juniorinnen in den Altersklassen A bis D; Emily Bürkle für die Jüngsten (Altersklassen E, F und Minis). Außerdem wird es ein Team für Events geben, dieses leiten Cornelius Reith (TSV Schmiden) und Christian Schwarz (TV Oeffingen). „Zu zweit sind die Aufgaben nicht zu bewältigen, aber wir haben in unserer Generation viele Engagierte“, sagt Christian Müller. Er selbst zählt zweifelsfrei dazu und möchte nun gemeinsam mit Nico Simon die nötige Kontinuität in die Jugendarbeit zurückbringen.

erstellt von Maximilian Hamm von der Fellbacher Zeitung